hunde-schermaschine.de

Hundeschermaschinen nach Hunderasse kurz langhaar

Das wichtigste beim Hundeschermaschinenkauf

Es gibt viele verschiedene Modelle einer Hundeschermaschine. Die professionellen Hundeschermaschinen, die der Hundefriseur und auch der Tierarzt verwenden, oder die Schermaschine für die Hundebesitzer die eine Schur ihres Vierbeiners lieber selber vornehmen möchten. Wobei die Hundeschermaschine für den Hausgebrauch meist von der Wattstärke nicht ausreichend ist. Wattleistungen unter 20 Watt sind zu schwach um durch das Fell eines Hundes zukommen.


Bevor die Qual der Wahl losgeht, ist es ratsam sich genau das Fell des Hundes anzuschauen. Bei Verfilzungen im Hundefell ist ein Scherkopf sinnvoller als ein Kammaufsatz und die professionellen Hundeschermaschinen, die der Hundefriseur bzw. der Tierarzt benutzt, bestens geeignet. Die Hundeschermaschinen mit auswechselbaren Scherköpfen sind empfehlenswerter als ein fester Scherkopf, da verschiedene Scherköpfe je nach Fellstruktur, Körperregion oder Hunderasse verwendet werden müssen. Schermaschinen die schwer in der Hand liegen, haben zwar ein stabiles Gehäuse, dennoch sind sie nicht gerade handlich. Ein leichtes Gewicht einer Hundeschermaschine ist wesentlich angenehmer.

Für den Vierbeiner, aber auch für das Herrchen oder Frauchen ist ein laufruhiges Gerät besser geeignet, denn die lauten Geräusche einer Schermaschine macht dem Hund Angst und unruhig und der Besitzer hat es so um einiges schwerer. Um flexibel bei der Hundeschur zu sein, ist das Scheren ohne Kabel, mit Akku- oder Batteriebetrieb ein schönes arbeiten. Der Überhitzungsschutz bei Hundeschermaschinen hat den Vorteil, dass sie nicht heißlaufen können und somit eine Unterbrechung des Scherens vermeiden. Die Pflege einer Hundeschermaschine, um das sie eine hohe Lebensdauer hat und es für den Hund nicht schmerzhaft wird, ist das A und O. Hier sollte auf gutes Schermaschinenöl geachtet werden. Schermaschinenöl gibt es auch in Spraydosen, das schmiert, kühlt und desinfiziert gleichzeitig. Dieses sprüht man auf den Scherkopf, nicht aber in die Maschine. Auch die Scherköpfe sollten in regelmäßigen Abständen nachgeschliffen werden, was letztendlich dem Hund zu Gute kommt.

Ein Rat vom Fachmann kann hilfreich sein, und den Hund beim Kauf einer Schermaschine mit zunehmen sicher auch. So kann vor dem Kauf am Hund getestet werden welches Modell am besten geeignet ist. Eine gute Bewertung in einschlägigen Zeitschriften macht die Entscheidung sicher einfacher.

Home: Hundeschermaschine  |  Disclaimer  |  Impressum